Glaubenssätze & Überzeugungen

von Jan 24, 2022Psychologie0 Kommentare

„Ein Indianer kennt keinen Schmerz.“


Neulich auf dem Spielplatz…

Ein kleiner Junge fällt von der Schaukel und verharrt, inzwischen laut weinend, an seiner Unglücksstelle. Der Großvater nähert sich schnellen Schrittes. Er stellt seinen Enkel wieder auf die Beine und teilt eine uralte Weisheit mit ihm „ein Indianer kennt keinen Schmerz.“ Der kleine Mann wirkt nicht überzeugt. Ein Tränenfluss aus seinen blauen Kulleraugen. Mit aller Kraft versucht er sich zu beruhigen. Ich spüre, wie er alles gibt, Opa zuliebe „ein Indianer“ zu sein.

Doch, was bedeutet der schmerzlose Indianer eigentlich? Was steckt dahinter?

Dein Leben wird nicht allein von Gefühlen bestimmt, sondern maßgeblich von deinen Glaubenssätzen & Überzeugungen.

Dabei handelt es sich um Denkmuster und gedankliche Programmierungen, die bombenfest im Unterbewusstsein verankert sind. Sie können aus eigenen Erfahrungen stammen. Weit häufiger werden sie aber in der Kindheit von den Eltern oder Großeltern übernommen. Das Entscheidende an diesen Denkmustern besteht darin, dass sie unbewusst wirken – dafür aber umso stärker.

Sei dir bewusst: Diese Muster besitzen die Eigenschaft, Realität zu werden.

„Ich habe das geerbt.“
„Ich werde nur geliebt, wenn ich Leistungen bringe.“
„In meinem Alter geht das nicht mehr.“


Das, was du (wiederholt) denkst und fühlst, ziehst du in dein Leben.

Ich muss hart arbeiten gehen.“
Ohne Fleiß, kein Preis.“
„Männer weinen nicht.“

Letzteres könnte der Glaubenssatz sein, der hinter dem schmerzlosen Indianer steht.

Welche starke Kraft Glaubenssätze & Überzeugungen haben, zeigen zahlreiche wissenschaftliche Untersuchungen und Studien über Placebos.

Dabei konnte nachgewiesen werden, dass Menschen geheilt wurden, weil sie glaubten, operiert worden zu sein oder ein wirksames Medikament eingenommen zu haben. Auch sind Fälle bekannt, in denen Menschen nach einer Krebsdiagnose eine verbleibende Lebenserwartung von sechs Monaten mitgeteilt wurde. Tatsächlich starben diese nach einem halben Jahr, obwohl Untersuchungen post mortem ergaben, dass keine Tumorerkrankung vorlag.

Es lohnt also, sich seiner Überzeugungen & Glaubenssätze bewusst zu werden und zu überprüfen, ob sie förderlich oder hinderlich sind.

Hast du störende Überzeugungen, die du über Bord werfen möchtest?

Schreib mir – gemeinsam kommen wir deinen Glaubenssätzen auf die Spur 👣

Aktuelle Posts